„Grundeinkommen für alle“ trifft Martin Waser

Raffael Jacomella traf sich heute im „Imagine“ am HB mit Martin Waser. Daniel Häne und Martin Muther, die Gründer der Facebook-Gruppe „Grundeinkommen für alle“, nahmen ebenfalls am ersten Treffen teil. Daniel Häni hat sich bereits eingehend mit diesem Thema beschäftigt und schenkte allen Anwesenden als erstes die DVD von „Grundeinkommen“. Der Film, der sich mit diesem Thema beschäftigt, wurde von ihm in Zusammenarbeit mit Enno Schmidt gemacht. Sein Fernziel für seine Vision ist eine Volksinitiative. „Das Volk soll dann über diesen Kulturimpuls abstimmen“, sagte Häni.

Martin Waser hatte ein offenes Ohr für die Argumente der Initianten. Dennoch war er skeptisch: „Meiner Meinung nach ist diese Idee sehr abstrakt“, gab der Sozialvorsteher zu Protokoll.

Dennoch findet er, dass diese Diskussion geführt werden müsse und schlug darauf abzielend vor, eine Podiumsdiskussion zu veranstalten, bei der Teilnehmer aus verschiedenen Lagern ihre Meinungen austauschen können. Dieses Podium ist für den kommenden Frühling geplant.

Jacomella, Muther und Häni schienen sehr zufrieden mit dieser Idee.