Morgenröte für die SP

Der letzte Wahlsonntag in diesem Jahr im Kanton Zürich ging gut aus für die SP. Im Klotener Parlament ging ein Sitz verloren, dafür gab es einen Sitz mehr in Bülach. Und bei den Exekutivwahlen gab es einige richtig gute Resultate: Die Wahl von SP-Kanton-Sekretär Daniel Frei in den Gemeinderat von Niederhasli (auf Kosten des langjährigen Gemeindepräsidenten), die glanzvolle Wiederwahl von Thomas Hardegger als Präsident von Rümlang, Priska Seiler neu Stadträtin in Kloten, Markus Späth Gemeinderpräsident in Feuerthalen, Markus Mäder holt den zweiten Sitz in der Exekutive von Rüti. Renate Büchi macht ein hervorragendes Resultat in der Wahl ums Gemeindepräsidium von Richterswil und geht in den zweiten Wahlgang, und nur in Stäfa hat die SP bei Exekutivwahlen verloren.

Auch hier also: Der Abwärtstrend ist vorbei für die SP, man findet wieder Boden unter den Füssen. Beste Voraussetzungen also für die kantonalen und nationalen Wahlen 2011!

 

Emanuel Wyler