Netzpolitik

Der digitale Umbruch in Wirtschaft und Gesellschaft bietet eine historische Chance für einen sozialen und demokratischen Wandel, für mehr Chancengerechtigkeit, Mitbestimmung und Teilhabe, ja für eine Zukunft für alle. Damit die Digitalisierung nicht einfach technischen Fortschritt, sondern eine echte soziale Entwicklung bringt, kämpfen wir nicht nur gegen totale Überwachung, unsoziale Automatisierung, ausbeuterische Geschäftsmodelle und andere Risiken der globalen Netze. Sondern wir setzen uns auch ein für gute Rahmenbedingungen für unsere innovativen Zürcher Startups und KMU, für adäquate Bildungsangebote, die die Chancen des digitalen Wandels für alle nutzbar machen und für ein offenes, frei zugängliches und unzensiertes Internet für alle, das sein befreiendes, emanzipatorisches Potenzial entfalten kann.

 

Das Internet erfasst mehr und mehr Lebensbereiche: die Wirtschaft, die öffentliche Hand, Menschen aller Alter und Hintergründe haben durch die Technologie fundamentale Veränderungen erfahren. Die SP versteht die Netzpolitik deswegen als umfassendes Querschnittsthema. Wir gestalten sie zukunftsorientiert und übersetzen unsere sozialdemokratischen Werte für die neue Lage und setzen uns gerade hier im Kanton Zürich mit der unserer Internet- und Technologiepolitik ein für eine Verringerung der Einkommenskluft, die Demokratisierung der Wirtschaft und den Aufbau einer ökologisch nachhaltigeren Gesellschaft: für echten Fortschritt für alle statt für wenige.

Kontakt Netzpolitik

Hannes Gassert, Präsident Digital-Kommission (ehemals E-Cam-Kommission)

hannes@gassert.ch